"Kunst wird erst dann interessant, wenn wir vor irgendetwas stehen, das wir nicht gleich restlos erklären können." C. Schlingensief

Der 4. Kunstsalon Perchtoldsdorf in der Burg Perchtoldsdorf vom 21. bis 22. September 2019:

Auf rund 950 m2 und drei Ebenen bietet der Kunstsalon den interessierten und anspruchsvollen Sammlern und Kunstfreunden ein einmaliges Kunsterlebnis und lädt ein, in einem kontrastreichen Spannungsfeld zwischen renommierten und jungen Ausstellern Neues oder Anerkanntes zu entdecken.
   
Der vierte Kunstsalon im unvergleichlichen Ambiente der neuen Burg Perchtoldsdorf wird am 20. September 2019 für geladene Gäste der Vernissage und vom 21. bis 22. September 2019 als Publikumsmesse und Verkaufsausstellung geöffnet.
Auf drei Ebenen wurden ca. 1.000 Arbeiten aller Genres der Kunst des 18. Jahrhunderts bis hin zur Gegenwart ausgestellt (Gemälde, Zeichnungen, Kunstobjekte, Skulpturen, Fotografie, Installationen, uvm.)

 

 

Einmaliges Kunsterlebnis in unvergleichlichem Ambiente

 

Als Landeshauptfrau von Niederösterreich bin ich sehr stolz darauf, dass es bei uns eine ausgewogene Balance zwischen dem Erbe der Kunst- und Kulturgeschichte sowie zeitgenössischen Positionen gibt: Kunst und Kultur haben in Niederösterreich eine überaus lebendige Gegenwart, sind längst kein Minderheitenprogramm mehr, geben vielerorts geradezu den Ton an, sind ein entscheidender Gradmesser für die Vitalität und Innovationskraft unserer Gesellschaft und mit einer Wertschöpfung von jährlich 1,2 Milliarden Euro, 25.000 geschaffenen bzw. abgesicherten Arbeitsplätzen und über zwei Millionen Kulturtouristen nicht zuletzt auch ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor.

 

Und wenn es darum geht, im Bereich der Kunst Etabliertes mit Avantgardistischem, Erprobtes mit Neuem und Anerkanntes mit noch zu Entdeckendem zu kombinieren und so weite Horizonte für Genießer und Neugierige zu schaffen, dann ist der Kunstsalon Perchtoldsdorf eine der ersten Adressen bei uns im Land, wo professionellen Sammlern und interessierten Kunstfreunden ein einmaliges Kunsterlebnis, noch dazu in einem unvergleichlichen Ambiente, geboten wird.

 

So darf ich Sie anlässlich des 4. Kunstsalons Perchtoldsdorf in der Burg Perchtoldsdorf ganz herzlich einladen, die von 30 national und international höchst erfolgreichen Ausstellern gebotene Gelegenheit zu inspirierenden Begegnungen mit der Kunst wahrzunehmen und sich von den rund 1.000 Meisterwerken aller Genres vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart begeistern zu lassen.

 

Johanna Mikl-Leitner Landeshauptfrau Niederösterreich

Eröffnung der Kunstmesse 2018:

Schon bei seiner Premiere 2016 hat der Kunstsalon Perchtoldsdorf mit seiner unverwechselbaren

Präsentation von Kunst die Besucherinnen und Besucher aus Nah und Fern begeistert. Eine Kunstschau, die drei Tage lang in muse­aler, kuratierter Art und Weise zeitgenössische Kunst auf höchstem Niveau bietet, ist auch für ausgewiesene Kunstkenner und einen etablierten Kulturstandort wie Perchtoldsdorf eine Besonderheit. Die Burg Perchtoldsdorf als echter Veranstaltungsmagnet hat damit eine hochqualifizierte Schiene eröffnet, die den Werken anerkannter Künstlerinnen und Künstler ein würdiges Ambiente und den richtigen Rahmen gibt.

 

Man kann Monika Vanecek-Pelz und Wolfgang Pelz zu ihrem untrüglichem Gespür für den Zeitgeist nur beglückwünschen! Dass ihr Kunstsalon Perchtoldsdorf auf einem guten Weg ist, lässt sich unschwer an der wachsenden Zahl der teilnehmenden Top-Galerien ablesen. Heuer sind es bereits 30, die alle Räumlichkeiten der Burg belegen – die Foyers, die Höfe, den Neuen Burgsaal, die Rüstkammer – und im Festsaal zum umfangreichen Rahmenprogramm einladen.

 

Unser Ort ist stolz darauf, eine so internationale und gleichzeitig so österreichische Kunstmesse auszurichten!

 

Ich wünsche der Ausgabe 2018 viel Erfolg und allen Kunstinteressierten eine spannende Entdeckungsreise.

 

Martin Schuster, Bürgermeister der Marktgemeinde Perchtoldsdorf